Schafgarbe

Schafgarbe Achillea millefolium L.


Allgemeines: Den Gattungsnamen Achillea hat die Schafgarbe dem sagenumwobenen Helden des Trojanischen Krieges Achilles zu verdanken. Der Sage nach soll er mit diesem Kraut einen verwundeten Soldaten behandelt haben. Dioskurides bezeichnete die Schafgarbe auch als „Soldatenkraut mit den vielen Blättern“. Auch er erkannte die Wirkung des Krautes bei der Wundheilung. Hildegard von Bingen setzte die Schafgarbe gegen verschiedene Gebrechen ein, so zur Wundheilung, bei Schlafstörungen, Nasenbluten, fehlender Menstruation, Augenleiden und Fieber. Ebenfalls ist ihr Einsatz gegen Koliken, Zahnschmerzen und bei Verdauungsstörungen empfehlenswert.


Botanik: Die Schafgarbe gehört zur Familie der Korbblütengewächse. Die weißlichen Blüten dieser mehrjährigen Wiesenpflanze erscheinen in den Monaten Juni bis Oktober. Sie liebt nicht zu feuchte Böden. Die Schafgarbe ist in Europa, Nordamerika, Nordasien, Neuseeland und Südaustralien anzutreffen.


Inhaltsstoffe: In der Schafgarbe sind neben ätherischen Ölen auch Gerb- und Bitterstoffe, Flavonoide und Kalium enthalten.


Heilwirkung: Die Wirkung der Schafgarbe ist appetitanregend, verdauungsfördernd, gallentreibend, krampflösend, blutstillend und entzündungshemmend.


Anwendung: Schafgarbentee ist ein altbewährtes Hausmittel gegen Magen,- Darm- und Gallenbeschwerden. Ebenfalls wird er bei Appetitmangel eingesetzt. Die Verabreichung von Schafgarbe regt die Nierentätigkeit an und wirkt äußerlich angewendet blutstillend.


Äußerliche Anwendungen erfolgen in Form von Spülungen, Umschlägen und auch Bädern bei entzündlichen Schleimhaut- und Hauterkrankungen und auch als Wundheilmittel.


Verträglichkeit: Normalerweise sind keine Nebenwirkungen bekannt. Allerdings kann es mitunter zu allergischen Reaktionen kommen. Durch die Anwendung kann die Haut lichtempfindlich werden.


 



Die Keywords die mit der Website verbunden sind, : Entzündungen, blutstillend, krampflösend, Verdauung, Appetit anregen, Schafgarbe

0
0.0/5 für 0 Bewertung
0
18-04-2012

Verwandte Webseiten Schafgarbe

Wiesensalbei
Wiesensalbei, bot. Salvia pratensisWiesensalbei kann bei Atemwegserkrankeungen sowie bei...
Hopfen
Hopfen Humulus lupulus L. Allgemeines: Der erste Hopfen wurde bereits im Jahr 736 im bayrischen...
Löwenzahn
Löwenzahn Taraxacum officinale Allgemeines: Bereits in der Antike wurde der Löwenzahn...
Sandstrohblume
Sandstrohblume, bot. Helichrysum arenariumTee der Blütenköpfe werden bei...
Malve
Malve Malva sylvestris L. Allgemeines: Bereits den Ärzten in der Antike ist der hohe...
 
Powered by Arfooo directory © 2008 - 2010    Generated in 0.241 Queries: 9    Kontakt und Impressum    Nutzungsbedingungen   Thumbs von fadeout   Newsletter